Skip to main content

Was kann bei einem Babyphone Störungen verursachen?

Sie haben seit ein paar Tagen ein Babyphone oder sind dabei sich eins zu kaufen und fragen sich nun: was stört Babyphones? Bzw. was kann einen ordentlichen Betrieb verhindern?

Nun, das Babyphone arbeitet mit Funksignalen in einer bestimmten Frequenz. Das heisst, es sendet von der Babyeinheit elektromagnetische Wellen an die Elterneinheit, so bekommen Sie Ihr Funksignal und damit das zu hören, was das Kind gerade tut. Sei es weinen, husten oder ganz einfach die Bewegung in der Babywanne, immer abhängig davon, wie sensibel Ihr Phone eingestellt und wie hoch die Frequenz ist. Je nach Frequenz können Sie natürlich auch andere Babyphones z.B. vom Nachbarn empfangen, gerade in Großsiedlungen oder Wohnungen in größeren Wohnblocks kann das ganz schnell mal passieren. Des weiteren sämtliche Amateurfunker, Kinder mit Walkie-Talkies oder Fernbedienungen von Modellautos, alles, was mit Funksignalen in der jeweiligen Frequenz arbeitet, wirkt auch auf Ihre Eltern- und Babyeinheit. Sie hören dabei alles mit.

Störungen an den Einheiten werden auch durch elektrische Garagentüröffner, Funksteckdosen, Bluetooth-fähige Geräte (die das auch eingeschaltet haben) oder WLAN-Netzwerke verursacht. Auch Schnurlostelefone der Nachbarn können Ihre Verbindung stören, wie gesagt, alles was mit Funk betrieben wird, beeinträchtigt das Babyphone. Das hängt immer von der Frequenz der Babyeinheit ab, die billigeren Geräte senden mit einer sehr niedrigen Frequenz, die dementsprechend auch von vielen anderen Geräten verwendet werden. Mit einer viel höheren Frequenz, die einige hochwertige Babyphones nutzen, passiert das nicht, denn sie sind abhörsicher und werden auch von anderen Geräten nicht angesteuert, sie sind rausch- und knackfrei, beziehungsweise senden keine Fehlsignale, die den Empfang stören.

Bei Frequenzen ab 1,9 GHz oder höher sollten wenig bis gar keine Probleme auftreten. Bei sehr billigen Geräten, die definitiv mit 40 MHz arbeiten, würde z.B. bei einem WLAN Netz im Haus oder in der Wohnung dieses komplett außer Gefecht gesetzt werden. Sobald irgend ein Download beginnt, und das ist immer der Fall sobald man im Internet surft, entsteht ein Datenaustausch, der das das Signal des Babyphones überlagert, dessen Verbindung reisst ab und kann auch nicht wieder hergestellt werden.

Sie sehen also, es gibt eine Menge Gründe, die die Frage beantworten: was stört mein babyphone? Auch Wasserleitungen, Pflanzen oder Regenwetter können die Übertragung der Babyphones stören, weil eine ähnliche Frequenz vorliegt. Allgemein kann man sagen, Babyphones mit höheren Frequenzen verringern die Probleme, dabei sind sie trotzdem nicht zu 100% sicher. Die Funkflut, die mittlererweile in Großstädten und Ballungszentren auf den Menschen und deren Geräte im Einsatz wirken, hat in den letzten Jahrzehnten unheimlich stark zugenommen. Man spricht dabei vom sogenannten Elektrosmog, der sich über die Städte legt. Noch ist nicht nachgewiesen, dass diese elektromagnetischen Felder dem Menschen gesundheitliche Schäden zufügen, aber die Arbeit mit ein- und denselben Frequenzen schränkt – wie Sie oben gelesen haben – unsere Möglichkeiten im Alltag zumindest ein.