Skip to main content

Welche Akkus sollte man bei einem Babyphone nutzen?

Wiederaufladbare Akkus, einmal verwendbare Batterien, Akkublocks, LiOn-Akkus, NiMH-Akkus, da soll sich noch einer auskennen. Welche Akkus sind die richtigen für mein Babyphone? Nun, das ist widerum relativ einfach zu beantworten.

Zuerst einmal die Frage: Wo ist eine Batterie oder ein Akku enthalten? Jede Elterneinheit hat einen Akku, egal, was das nun für eine Art Akku ist. Ohne Akku würde die Elterneinheit komplett sinnlos sein, weil man sie nirgends wohin mitnehmen könnte. Sie wollen ja nicht ständig neben der Steckdose sitzen, an der die Einheit angeschlossen ist, das würde die Anschaffung eines Babyphones überflüssig machen. Babyeinheiten hängen im Normalfall mit einem AC/DC Adapter an der Steckdose, die Babyeinheit ist ja mehr oder weniger stationär aufgestellt, dort, wo sich ihr Kind eben gerade befindet. Aber auch diese Einheiten sind je nach Modell mit Akkus ausgerüstet, sodass sie im Falle eines Stromausfalls die Arbeit lückenlos weiterführen können, bis der Strom wieder da ist.

Dabei werden bei allen Modellen die Akkus mitgeliefert, Sie müssen sich nicht selbst darum kümmern. Jedoch besteht die Gefahr, dass diese Akkus irgendwann kaputt gehen – sie haben nur eine gewisse Anzahl an Ladezyklen, die irgendwann erschöpft sind, und ein Ersatz muss her. Nur, welcher fragen Sie sich? Welche Akkus für Babyphones? Nun ja, nehmen Sie den verbrauchten Akku zur Hand, geben Sie die genaue Bezeichnung im Internet z.B. mittels Google Suche ein oder bei Ihrem bevorzugten Fachhändler und Sie bekommen das passende Modell. Es kann natürlich sein, dass diese etwas ungewöhnlicheren Akkus in Geschäften nicht lagernd sind, das ist sogar meistens der Fall. Man merkt aber meist schon lange vorher, dass die mitgelieferten Akkus schwächer werden und man kann bei Zeiten für Nachschub sorgen. Per Internet-Bestellung sind die begehrten Akkus allerdings meist binnen 2-3 Tagen bei Ihnen, die Beschaffung sollte also kein Problem darstellen.

Dabei gibt es wie oben schon erwähnt für die verschiedenen Modelle verschiedenste Akkus. Die einfachen beziehungsweise auch sehr hochwertige Babyphones arbeiten mit ganz normalen AA Zellen, die Sie in jedem Elektromarkt, oder sogar bei Rewe oder Aldi ums Eck erhalten können. Dabei wird auch zwischen wiederaufladbaren Akkus und nicht wiederaufladbaren unterschieden. Unsere Empfehlung: Nehmen sie wiederaufladbare, Babyphones brauchen viel Energie und Sie wollen ja nicht jeden Tag neue Batterien einsetzen. Dabei gibt es auch schwächere und stärkere AA Zellen, das ist immer mittels Milliamperestunden (mAh) angegeben, je höher, desto länger hält eine Akkuladung, desto seltener müssen Sie diese laden.

Bei vielen Geräten nutzt man allerdings spezielle Akkus, die um einiges stärker sind und viel länger halten, dabei müssen Sie darauf achten, diejenigen mit der richtigen Typenbezeichnung nachzukaufen, denn nur diese wird auch Ihr Babyphone zum Sprechen bringen. Also aufgepasst, welche Akkus in Ihrem Babyphone arbeiten! Wenn Sie keine Bezeichnung auf den Akkus finden, dann nehmen Sie die Bedienungsanleitung zur Hilfe, da steht auf jeden Fall die richtige Typenbezeichnung drin.